Sommerschule Rheinland-Pfalz soll es auch 2022 geben

25.08.2021 Schon in den letzten Ferientagen steht für Tausende Kinder und Jugendliche Deutsch und Mathe auf dem Programm. Viele ehrenamtliche Kursleiter nutzen die Erfahrung als Vorbereitung auf den Schulberuf.

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) besucht einen Kurs der Sommerschule. Foto: Peter Zschunke/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Spielerisches Lernen in den Sommerferien soll es auch im nächsten Jahr wieder geben. Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) sagte am Mittwoch in Mainz: «Ich bin überzeugt, dass wir das Projekt Sommerschule wieder auf die Spur setzen können, vielleicht in veränderter Form.» So könnten die Angebote für spielerisches Lernen noch stärker mit den Lehrkräften der Schülerinnen und Schüler abgestimmt werden.

Zusammen mit dem Mainzer Sozialdezernenten Eckart Lensch besuchte Hubig einen Deutschkurs für die fünfte Klasse am Rabanus-Maurus-Gymnasium. Nach einer Lerneinheit zum Lesen und Verstehen von Texten sprach sie mit den zehn Kindern aus verschiedenen Schulen im Umkreis. «Ich habe vor allem gehört, dass es euch Spaß macht», sagte sie zum Abschied und wünschte neben einem guten Start ins neue Schuljahr, dass ihnen dann Wechsel- und Fernunterricht erspart bleiben mögen.

Da bereits vor den Sommerferien wieder länger Präsenzunterricht möglich gewesen sei, seien die Kurse in diesem Jahr anders ausgerichtet gewesen, sagte Hubig anschließend. Im Coronajahr 2020 sei es vor allem darum gegangen, Lernrückstände aufzuholen. Diesmal sei das spielerische Lernen deutlich ausgebaut worden. «Uns ist wichtig, dass die Kinder wieder ins Lernen kommen», sagte die Bildungsministerin. Die mehr als 300 Kurse in ganz Rheinland-Pfalz seien von etwa 10 000 Kindern und Jugendlichen besucht worden.

Für die Leitung der Kurse haben sich 1120 ehrenamtliche Freiwillige gemeldet, unter ihnen Studierende fürs Lehramt, Lehrkräfte und besonders geschultes Personal. Das Land stellt für die Sommer- und die Herbstschule insgesamt eine Million Euro bereit. Wichtiger als die Aufwandsentschädigung sei für sie die Erfahrung gewesen, endlich in direkten Kontakt mit Schülerinnen und Schülern zu kommen, sagte die Lehramtsstudentin Paula Schneiß. «Jetzt weiß ich: Das ist das, was ich machen möchte, und ich bleibe dabei.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Europameisterschaft: DHB-Auswahl schließt EM mit Sieg ab

Internet news & surftipps

Technologie: Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Tv & kino

RTL-Show: Rassistische Aussage: Youssefian aus Dschungelcamp geworfen

Gesundheit

Corona und kein Ende: Warum wir pandemiemüde werden, aber wach bleiben sollten

Internet news & surftipps

Umwelt: Gegen die Wegwerfgesellschaft

Auto news

Ermittlungen: Strafbar? Mit 417 km/h über deutsche Autobahn

Das beste netz deutschlands

iPhone: Whatsapp-Sprachnachrichten werden flexibler

Tv & kino

Auszeichnung: Deutscher Schauspielpreis künftig geschlechterübergreifend

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Erstmals seit 2004 höhere Schülerzahl im neuen Schuljahr

Regional rheinland pfalz & saarland

Schulen sollen ab Montag so lang wie möglich offen bleiben

Regional rheinland pfalz & saarland

Rheinland-Pfalz will an Unterricht im Klassenraum festhalten

Regional rheinland pfalz & saarland

Neues Schuljahr beginnt mit Masken und Corona-Tests

Regional rheinland pfalz & saarland

Sommerschule in Rheinland-Pfalz: rund 300 Kurse gestartet

Regional rheinland pfalz & saarland

345 zusätzliche Lehrerstellen für mehr Schüler

Regional rheinland pfalz & saarland

Zwölfjährige gewinnt bundesweiten Vorlesewettbewerb

Regional rheinland pfalz & saarland

Rheinland-Pfalz weitet Corona-Tests an Schulen aus