TK: Krankenstand auf niedrigstem Niveau seit Jahren

24.08.2021 Berufstätige im Saarland haben sich nach einer Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) im ersten Halbjahr 2021 seltener krank gemeldet als in den Vorjahren. Im Schnitt fehlten Arbeitnehmer von Januar bis Ende Juni dieses Jahres im Schnitt 7,9 Tage am Arbeitsplatz, 2020 waren es noch 9,5 Tage, wie die TK am Dienstag mitteilte. In den Jahren davor waren es demnach 9,0 beziehungsweise 9,3 Fehltage gewesen.

Das Logo am Hauptsitz der Techniker Krankenkasse (TK) in Hamburg. Foto: Ulrich Perrey/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insbesondere die Zahl der Atemwegserkrankungen ging laut TK deutlich zurück. «Ein Grund dafür sind die AHA-Regeln und das konsequente Maskentragen zu Zeiten der Corona-Pandemie», sagte Stefan Groh von der TK Saarland. Demnach werden hierdurch auch Erkältungen und Grippen eingedämmt. Während Berufstätige im ersten Halbjahr 2020 durchschnittlich 1,7 Tage wegen Atemwegserkrankungen fehlten, waren es 2021 nur 0,6 Fehltage.

Gleichzeitig blieben Fehltage wegen psychischer Erkrankungen laut der Erhebung auf einem hohen Niveau. Psychische Erkrankungen waren der häufigste Grund für Krankschreibungen (1,9 Tage) gefolgt von Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems (1,5 Tage). Covid-19-Diagnosen machten mit 0,06 Fehltagen nur einen kleinen Teil der Krankschreibungen aus. Für die Erhebung wertete die TK die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen von rund 5,4 Millionen berufstätigen Versicherten aus, davon rund 46.000 im Saarland.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News