Festival des deutschen Films nur für Geimpfte und Genesene

23.08.2021 Für das Festival des deutschen Films in Ludwigshafen werden nur gegen das Coronavirus geimpfte oder von einer Covid-19-Erkrankung genesene Besucher zugelassen. Wer lediglich getestet ist, erhält bei der 17. Ausgabe des Festivals vom 1. bis 19. September keinen Zutritt zum Festivalgelände, wie die Veranstalter am Montag mitteilten. Dies sei eine Auflage und Teil der Sondergenehmigung, die derzeit für größere Veranstaltungen nötig ist.

Zwei Zuschauer mit Kopfhörern sitzen beim letztjährigen Festival des deutschen Films vor einer LED-Videoleinwand. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der ursprünglich angestrebten 3G-Regelung, die auch getestete Besucher zulasse, habe die Stadt Ludwigshafen nicht zugestimmt, erklärte das Festival des Deutschen Films. Das Festivalgelände auf der Parkinsel müsse außerdem in einzelne Bereiche mit separat kontrollierten Eingängen unterteilt werden.

Eröffnet wird das Festival mit der Komödie «Endlich Witwer - Forever Young» von Regisseurin Anca Miruna Lăzărescu. Bereits fest steht, dass der Preis für Schauspielkunst an Claudia Michelsen und Ulrich Matthes geht. Für den diesjährigen Filmkunstpreis sind 17 Filme nominiert, 56 Filme konkurrieren um den «Rheingold-Publikumspreis».

Die 2005 gestartete Filmschau auf einer Rhein-Insel gilt als wichtiger Branchentreff und mit jährlich rund 120.000 Gästen als das besucherstärkste deutsche Filmfestival nach der Berlinale.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News