Zweite Augusthälfte startet an Rhein, Mosel und Saar kühler

14.08.2021 In Rheinland-Pfalz und im Saarland wird das Wetter zum Wochenwechsel voraussichtlich unstet und dabei immer wieder regnerisch. Wie die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag mitteilten, dürfte es am Sonntag in beiden Bundesländern zunächst teils sonnig und meist trocken werden. Am Nachmittag und am Abend steige dann das Schauer- und Gewitterrisiko in der Südpfalz leicht an. Die Temperaturen am Nachmittag liegen dem DWD zufolge bei etwa 25 Grad in der Eifel und 30 Grad in der Pfalz sowie entlang der Saar.

Die Sonne kommt nur kurzzeitig hinter einer dunklen Wolkendecke hervor. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Nacht zum Montag sollen einzelne Schauer niedergehen. Die Tiefsttemperaturen werden den Meteorologen zufolge zwischen 17 und 12 Grad liegen. Zu Beginn der neuen Woche ziehen laut Prognose in beiden Bundesländern weitere Wolken auf und es drohen Regenschauer. Im Laufe des Tages dürfte es an Rhein, Mosel und Saar deutlich kühler als am Vortag werden. So rechnen die DWD-Wetterexperten mit Höchstwerten zwischen 18 und 24 Grad.

In der Nacht zum Dienstag lassen die Schauer nach Einschätzung des DWD nach und die Wolkendecke lockert voraussichtlich auf. Die Temperaturen gehen demnach auf Werte zwischen 14 und 10 Grad zurück. Für den Tag muss mit zumeist starker Bewölkung und einzelnen Schauern gerechnet werden. Außerdem sollen die Temperaturen abermals sinken - zwischen 15 und 20 Grad.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News