Zahl der BAföG-Empfänger sinkt auf Zehn-Jahres-Tief

10.08.2021 Im vergangenen Jahr haben in Rheinland-Pfalz erneut weniger Schüler und Studenten BAföG erhalten als im Vorjahr. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte, wurden 2020 etwa 26.500 Menschen mit den Zuschüssen und Darlehen unterstützt. Das sind acht Prozent weniger als 2019.

Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der Geförderten ist damit auf ein Zehn-Jahres-Tief gesunken, wie es von den Statistikern am Dienstag hieß. Diese Tendenz hatte sich schon im vergangenen Jahr abgezeichnet. Gleichzeitig war 2020 der durchschnittliche monatliche Förderbetrag gegenüber dem Vorjahr um 11,6 Prozent gestiegen.

Die Höhe der monatlichen Förderung hängt den Angaben zufolge von der Art der Ausbildung und den familiären Bedingungen ab. Im Schnitt lag der Förderbetrag für junge Erwachsene und Jugendliche bei 550 Euro im Monat. Das waren 57 Euro mehr als im Vorjahr, wie das Landesamt mitteilte. Schüler erhielten mit durchschnittlich 482 Euro fast 90 Euro weniger als Studierende. Angehende Akademiker bekamen demnach monatlich durchschnittlich etwa 570 Euro überwiesen.

2020 wurden BAföG-Empfänger insgesamt mit 112 Millionen Euro gefördert, teilte das Statistische Landesamt mit.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News