Habeck: Ausschluss der Landesliste im Saarland «ärgerlich»

08.08.2021 Grünen-Chef Robert Habeck hat den Ausschluss der Landesliste der Grünen im Saarland bei der Bundestagswahl als ärgerlich bezeichnet. Habeck sagte am Sonntag im ZDF-Sommerinterview auf die Frage, was getan worden sei, um den «Riesenbock», den die Partei geschossen habe, zu verhindern: «Offensichtlich nicht genug, das ist ja klar, keine gute Situation.»

Robert Habeck (Grüne) spricht. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Parteispitze habe immer wieder Kontakt mit den Grünen im Saarland gehabt. Offensichtlich sei es aber nicht gelungen, das Problem vorher frühzeitig zu lösen, so Habeck. «Das ist jetzt alles vergossene Milch.» Es müsse nach vorne geschaut werden. «Es ist ärgerlich genug. Also müssen wir sehen, dass wir an anderer Stelle umso besser sind.»

Die Grünen im Saarland können nicht mit der Zweitstimme gewählt werden. Die Landesliste wurde von der Wahl ausgeschlossen. Das hatte der Bundeswahlausschuss am Donnerstag entschieden. Hintergrund ist ein heftiger Streit in der Landespartei um die Listenaufstellung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News