Mehr Geburten im Saarland im Jahr 2020 als im Jahr zuvor

16.07.2021 Im Jahr 2020 sind im Saarland mehr Kinder geboren worden als im Jahr zuvor. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag berichtete, wurden im vergangenen Jahr 8155 Geburten verzeichnet - knapp 150 mehr als im Vorjahr. Auf eine Frau kamen den Angaben zufolge im Durchschnitt 1,47 Kinder. Dieser Wert sei etwas höher als 2019, wo er 1,45 Kinder pro Frau betragen hatte. Bei den Geburten waren die Mütter im Saarland 2020 im Durchschnitt 31 Jahre alt, also etwas älter als die durchschnittlichen 30,9 Jahre im Jahr davor.

Die Hand eines zwei Wochen altes Säuglings liegt in der Hand seiner Mutter. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Deutschlandweit ist die Geburtenziffer gesunken, nämlich von 1,54 Kindern je Frau auf 1,53 Kinder für das Jahr 2020. Damit ist sie das vierte Jahr in Folge gesunken. Im letzten Jahr zählte das Bundesamt somit 773 144 Neugeborene und damit etwa 5000 Babys weniger als 2019. Laut dem Statistischen Bundesamt liege das vor allem daran, dass die Zahl der Frauen im besonders geburtenstarken Alter zwischen 26 und 37 Jahre erstmals seit 2011 leicht zurückgegangen sei. 

© dpa-infocom GmbH

Weitere News