Lewentz: Mehrere Tausend Bürger in Sicherheit gebracht

15.07.2021 Bei der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz sind laut Landesinnenminister Roger Lewentz (SPD) mehrere Tausend Bürger vor den Fluten in Sicherheit gebracht worden. Ihre Zahl liege «deutlich im vierstelligen Bereich», sagte er am Donnerstag bei einem Besuch der stark getroffenen Kurstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Allein im Landkreis Ahrweiler seien 13 Helikopter «zusammengezogen worden».

Schutt liegt in einem Ort im Kreis Ahrweiler nach dem Unwetter vor einem beschädigten Haus. Foto: Harald Tittel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit Blick auf die mindestens 19 Toten in Rheinland-Pfalz fügte Lewentz hinzu: «Die Menschen sind quasi im Bett überrascht worden.» Die Hochwassernacht erinnere ihn an die Flutkatastrophe von Hamburg 1962. Auch damals wurden die Opfer in der Nacht überrascht - mehr als 300 Bürger verloren ihr Leben.

Der Landesinnenminister sagte, viele Häuser seien in Rheinland-Pfalz zerstört worden - das werde die Einsatzkräfte weiterhin sehr beschäftigen: «Wir werden eine lange Lage haben.» Für genaue Bilanzen sei es noch zu früh, ergänzte Lewentz auch mit Blick auf die zahlreichen weiter Vermissten. «Jetzt haben wir nur das Retten im Kopf», betonte er.

Lewentz machte sich mit Vizekanzler und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein Bild von den Zerstörungen des weit über die Ufer getretenen Flüsschens Ahr.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News