Junge bedroht Mann mit Softairwaffe: Polizeieinsatz

17.06.2021 Ein Junge hat in Mainz einen Mann mit einer Softairwaffe bedroht und damit einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Der Begleiter des Mannes habe dem Kind die täuschend echt aussehende Waffe weggenommen, das Magazin in den Rhein geworfen und die Waffe behalten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der etwa 10 bis 13 Jahre alte Junge flüchtete gemeinsam mit einem weiteren Kind, von den beiden fehlte zunächst jede Spur.

Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach ersten Ermittlungen waren die Jungen am Mittwochabend am Winterhafen aus bislang unbekannten Gründen mit einer Gruppe junger Männer und Frauen in Streit geraten. Ein 24-Jähriger aus dieser Gruppe soll ein Fahrrad der Jungen weggeworfen haben, daraufhin zückte laut Polizei einer der Jungen die Waffe und zielte in Richtung des jungen Mannes.

Mehr als zehn Polizisten rückten unter anderem mit Maschinenpistolen an, sie waren über Notruf alarmiert worden. Die Beamten sperrten den Bereich ab und untersuchten die Frauen und Männer. Bei einem der Männer wurde die Softairwaffe gefunden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News