Saarbrücken beendet Saison mit Niederlage: Fokus auf Pokal

23.05.2021 Der 1. FC Saarbrücken schließt eine starke Aufstiegssaison mit einer Niederlage ab. Die positive Bilanz kann dies nicht schmälern. Am kommenden Samstag wartet noch ein Highlight auf die Saarländer.

Fußbälle liegen im Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Trotz des eher unglücklichen Saisonfinales überwog beim 1. FC Saarbrücken die Freude über die gelungene Saison in der 3. Fußball-Liga. Das 0:2 (0:1) zum Abschluss beim FSV Zwickau änderte nichts mehr am starken fünften Platz des Aufsteigers, der immerhin 59 Punkte sammelte. «Es war eine fantastische Reise mit diesen Jungs und für diesen Verein», sagte der scheidende Coach Lukas Kwasniok. «Ich habe nicht nur tolle Fußballer kennengelernt, sondern auch echt gute Menschen.»

In Zwickau fehlte seinen Schützlingen am Samstag zumindest im ersten Durchgang der Biss. Leon Jensen (24. Minute) bestrafte mit einem sehenswerten Freistoß die Passivität der auf insgesamt sieben Positionen veränderten Gäste. Negativer Höhepunkt war die Rote Karte für Stürmer José Pierre Vunguidica, der nach einer Tätlichkeit fünf Minuten vor der Halbzeitpause vom Platz musste. «Wir haben in der ersten Halbzeit fast mit Abstand eine der schlechtesten Leistungen in den letzten Wochen auf den Platz gebracht», sagte Angreifer Julian Günther-Schmidt.

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Saarländer, doch es fehlten das Glück und die Cleverness im Abschluss. «Wir hatten gute Torchancen, die wir hätten auch nutzen sollen. Im Endeffekt wird man bestraft, wenn man sie liegen lässt», sagte Günther-Schmidt. Lars Lokotsch (76.) besiegelte mit dem zweiten Zwickauer Treffer die Niederlage.

Vor dem verdienten Urlaub wartet auf Saarbrücken nun noch ein Highlight: Am kommenden Samstag will der FCS den Saarlandpokal gewinnen und sich damit für den DFB-Pokal qualifizieren. Gegner im Endspiel ist Viertligist SV Elversberg.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News