Schulen im Regionalverband zurück im Wechselunterricht

10.05.2021 Wegen rückläufiger Corona-Inzidenzen sind die Schulen im Regionalverband Saarbrücken seit Montag auch wieder für Präsenzunterricht in den Klassenräumen geöffnet. Nach einer Woche Distanzunterricht sei man nun in den Wechselunterricht zurückgekehrt, sagte ein Sprecher des saarländischen Bildungsministeriums am Montag in Saarbrücken. Auch Kitas gingen am Montag wieder in den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen über, nachdem sie in dem Regionalverband in der Vorwoche Notbetreuung anboten.

Ein leerer Klassenraum. Foto: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Grund für die Rückkehr zum Wechselunterricht an den Schulen und zum Kita-Regelbetrieb ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf Werktagen in Folge wieder unter 165 gelegen hatte. Die jeweiligen Maßnahmen sehen die Regeln zur Bundes-Notbremse vor. Damit herrscht seit Montag wieder an allen Schulen im Saarland ein Wechselbetrieb zwischen Lernen von zuhause und Unterricht im Klassenraum.

Am 3. Mai hatten Schulen und Kitas im Regionalverband Saarbrücken auf Distanzunterricht und Notbetreuung umgestellt, nachdem die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen an drei Tagen hintereinander über 165 gelegen hatte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News