Skelett eines seit 2009 vermissten Seniors entdeckt

23.04.2021 In einem Betonschacht im Kreis Bitburg-Prüm ist das Skelett eines vermissten Seniors entdeckt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann 2009 von seiner Ehefrau als vermisst gemeldet worden. Die Frau selbst sei mittlerweile ebenfalls gestorben, sagte ein Polizeisprecher. Mit Hilfe einer Obduktion sei die Identität des Seniors festgestellt worden. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens sei der Mann 72 Jahre alt gewesen.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nachdem Zeugen die Polizei alarmiert hatten, holten Beamte das bekleidete menschliche Skelett aus dem etwa 1,50 Meter tiefen Schacht in der Eifel. Außerdem seien mutmaßlich persönliche Gegenstände des vermissten Seniors geborgen worden. Trotz intensiver Suche und öffentlicher Fahndung sei er damals nicht gefunden worden.

Hinweise auf eine Straftat haben sich bisherigen Untersuchungen zufolge nicht ergeben, wie es hieß. Die rechtsmedizinischen Ermittlungen dauerten an. Die Ermittler halten es für möglich, dass die Leiche seit 2009 in dem Schacht nahe der Ortschaft Rommersheim lag, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Dass der Fundort der Leiche etwas abgelegen ist, könnte außerdem erklären, weshalb der Tote nicht schon früher entdeckt wurde.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News