Corona-Zahlen in Rheinland-Pfalz steigen leicht an

20.03.2021 Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz steigt weiter. Das Landesuntersuchungsamt nannte am Samstag einen Wert von 73,9 Infektionen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen. Am Vortag hatte der Inzidenzwert bei 73,2 gelegen.

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gesundheitsämter im Land sowie das Robert Koch-Institut in Berlin berichteten am Samstag von 621 Neuinfizierten binnen 24 Stunden (Stand 12.02 Uhr). Demnach waren 7041 Menschen in Rheinland-Pfalz nachweislich mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert. Elf Patienten starben mit oder an dem Virus. Die Gesamtzahl der Todesfälle lag bei 3254.

Die höchste Inzidenz gab es im Landkreis Altenkirchen mit 156,8. Es folgten die Stadt Frankenthal (141,5) und Ludwigshafen (143,4). Die niedrigste Inzidenz gab es nach Angaben der Gesundheitsämter im Kreis Cochem-Zell mit 8,1. In Mainz waren es 66,3.

Seit Beginn der Pandemie in Rheinland-Pfalz Ende Februar 2020 haben sich in dem Bundesland nachweislich 109 627 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News