Hella kappt Jahresprognose wegen andauernder Lieferengpässe

29.11.2021 Lieferengpässe sorgen beim westfälischen Autozulieferer Hella weiter für Probleme. In der Folge hat der Konzern erneut seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2021/2022 gesenkt, wie Hella auf Basis vorläufiger Quartalszahlen am Montag mitteilte. Im zweiten Geschäftsquartal drückte der Teilemangel etwa bei Halbleitern auf das Geschäft. Der währungs- und portfoliobereinigte Umsatz sei nach vorläufigen Zahlen um etwa 13 Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro gesunken.

Das Logo des Unternehmens steht vor der Zentrale des Automobilzulieferers "Hella". Foto: David Inderlied/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hella erwartet nun für das Geschäftsjahr 2021/2022 (zu Ende Mai) einen währungs- und portfoliobereinigten Umsatz von 5,9 Milliarden bis 6,2 Milliarden Euro (bisher: 6,0 Milliarden bis 6,5 Milliarden). Hella hatte Ende September aus den gleichen Gründen seine Jahresprognose gekappt.

Der Lippstädter Autozulieferer steht mitten in einem Übernahmeprozess. Der französische Konkurrent Faurecia hatte von den Hella-Eigentümerfamilien Hueck und Röpke 60 Prozent der Aktien erhalten und den übrigen Aktionären ein Kaufangebot unterbreitet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Hauptrunde Europameisterschaft: Coronageplagte deutsche Handballer verlieren gegen Spanien

People news

Rekordflug: In 156 Tagen um die Welt: 19-Jährige zurück in Europa

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Internet news & surftipps

Datenschutz: Polizei nutzt Corona-Kontakterfassungsdaten für Ermittlungen

People news

New York: Cardi B übernimmt Bestattungskosten für Brandopfer

Internet news & surftipps

Kriminalität: Massive Cyberattacke gegen Internationales Rotes Kreuz

Tv & kino

Porträt: Hardy Krüger: Weltstar und Weltenbummler

Job & geld

Nicht vertrauenswürdig: Scheinbewertungen: Untersuchung zeigt Lücken auf Websites

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Hella und Faurecia senken Jahresprognosen wegen Chipmangels

Regional nordrhein westfalen

Hella-Übernahme: Keine Arbeitsplatzgarantie, aber Hoffnungen

Regional nordrhein westfalen

Investor Singer erhöht Anteil an Hella auf über 10 Prozent

Regional nordrhein westfalen

Autozulieferer Hella geht in französische Hände

Regional nordrhein westfalen

Autozulieferer Hella traut sich moderates Umsatzplus zu

Wirtschaft

Elektronik: Chipmangel kostet Autobranche Milliarden

Wirtschaft

Reserven aufgezehrt: Studie: Umstieg auf E-Autos wirft deutsche Zulieferer zurück

Regional bayern

Mit Langeweile zum Gewinnsprung: Siemens übertrifft Prognose