Wüst will Entbürokratisierung für den Mittelstand

28.10.2021 Der neue nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) will einen «Bürokratie-TÜV» für Gesetze und Verordnungen auf allen staatlichen Ebenen. Dazu werde ein Mittelstandsförderungsgesetz in den Landtag eingebracht, kündigte er am Donnerstag nach seiner ersten Kabinettssitzung als Regierungschef in Düsseldorf an. Ziel sei es, dass nicht nur neue, sondern auch bereits erlassene Gesetze und Verordnungen auf ihre Verträglichkeit mit kleinen und mittleren Unternehmen überprüft werden könnten.

Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, vor der ersten Kabinettssitzung. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Ehemals deutscher Darts-Primus: Max Hopp: «Schlechteste Saison meiner Karriere»

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Wüsts erste Entscheidungen: Kritische Fragen zu Ministerin

Regional nordrhein westfalen

Neue NRW-Verkehrsministerin: Kein Schnellrezept gegen Staus

Regional nordrhein westfalen

Pandemie: Einschränkungen für Clubs und Fußballstadien

Regional nordrhein westfalen

Wüst: Früherer Kohleausstieg und Corona-Strategie

Regional nordrhein westfalen

Wüst für Laschet: NRW-CDU stellt Weichen für Machtwechsel

Regional nordrhein westfalen

Wüst soll NRW-Ministerpräsident werden

Regional nordrhein westfalen

Laschet legt Amt als Ministerpräsident nieder

Regional niedersachsen & bremen

IG BCE formuliert Bedingungen für Kohleausstieg 2030