Unzufriedene Bielefelder wollen Pokal-Ablenkung nutzen

25.10.2021 Trainer Frank Kramer und Sportchef Samir Arabi vom Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld sind vor dem Pokalspiel am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) beim FSV Mainz 05 um Zuversicht bemüht. «Ich freue mich total auf dieses Spiel», sagte Kramer trotz der Negativ-Erlebnisse zuletzt in der Liga. «Es ist doch total spannend, dieses Spiel wieder anzugehen.» Der in der Liga bislang noch sieglose Tabellen-Vorletzte trifft nur vier Tage nach dem Pokalduell in Mainz erneut auf den FSV, genießt aber dann Heimrecht.

Bielefelds Trainer Frank Kramer zeigt sich enttäuscht. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Arabi verwies auf bislang «überwiegend zufriedenstellende Spiele» in der Liga: «Wir sind ingesamt auf dem richtigen Weg.» Dennoch sei man über die Ausbeute von lediglich fünf Punkten aus neun Spielen enttäuscht. «Wir könnten mehr Punkte haben. Von daher fehlen bestimmte Sachen», urteilte Arabi und erinnerte daran, dass gerade in Bielefeld alles «harte, bedingungslose Arbeit» sei: «Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Arminia Bielefeld in dieser Liga spielt.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News