Ferien enden mit «Sonne pur» und ohne großes Verkehrschaos

24.10.2021 Mit viel Sonne, blauem Himmel und etwas Wind haben in NRW am Sonntag die Ferien geendet. Ein großes Verkehrschaos blieb aus. Auch in der nächsten Woche rechnen Meteorologen mit einigen sehr freundlichen Herbsttagen.

Die Sonne kommt hinter Regenwolken hervor. Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Blauer Himmel und die Sonne scheint: Mit freundlichem Herbstwetter haben am Sonntag die Ferien in Nordrhein-Westfalen geendet. Viele Menschen lockte es bei Höchstwerten bis 16 Grad etwa für einen Spaziergang an die frische Luft. Bei etwas Wind gab es landesweit verbreitet «Sonne pur», sagte eine DWD-Meteorologin am Sonntag. Demnach können sich Menschen in NRW auch in der nächsten Woche auf «drei sehr freundliche Herbsttage» einstellen.

Am Montag und Dienstag ziehen zunächst viele Wolken auf. Vereinzelt soll es an beiden Tagen etwas regnen. Gegen Dienstagabend könne sich auch wieder die Sonne zeigen, die dann bis zum Ende der Woche am Freitag überwiegend bleiben soll. Am Mittwoch rechnet der DWD mit einem Sonne-Wolken-Mix und Temperaturen bis an die 16 Grad. Am Donnerstag und Freitag liegen die Höchstwerte demnach in einem ähnlichen Bereich.

Zum Ende der Herbstferien blieben größere Verkehrsprobleme am Wochenende zunächst aus. Am Samstag und am Sonntag meldeten die Flughäfen in Düsseldorf und Köln/Bonn keine besonderen Verzögerungen an den Sicherheitskontrollen oder Check-in-Schaltern. Die Wartezeiten seien im normalen Bereich, sagte ein Sprecher in Köln/Bonn zur Lage des Reiseverkehrs am Sonntagmittag. Am Flughafen in der Landeshauptstadt, wo am Sonntag 53 000 Passagiere erwartet wurden, teilte ein Sprecher am Nachmittag mit: «Alles ruhig und im Rahmen.» Insgesamt wurde dort von Samstagmorgen bis Sonntagabend mit etwa 95 000 Reisenden gerechnet.

Auf den Autobahnen kamen Reiserückkehrer ebenfalls überwiegend ohne große Verzögerungen voran. Staus und stockenden Verkehr gab es laut WDR-Staumelder am Sonntag vor allem im Großraum Köln. Gegen 15.45 Uhr staute sich der Verkehr am Sonntag insgesamt auf einer Länge von 36 Kilometern. Zum Ende der Herbstferien hatte der ADAC vor allem vor Verzögerungen am Freitagnachmittag, Samstagvormittag und am späten Sonntagnachmittag gewarnt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Champions league

Champions League: Bayern demütigen Barça erneut - Müller mit Tor-Jubiläum

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Gesundheit

Heiserkeit und raue Stimme: Bei Stimmlippenknötchen sollten Sie wenig sprechen

Das beste netz deutschlands

Autofußball und Tiere falten: Das sind die aktuellen Game-Favoriten aus dem App Store

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Ende der Herbstferien: Reiseverkehr überwiegend problemlos

Regional sachsen anhalt

Schwere Gewitter in Sachsen-Anhalt erwartet

Regional nordrhein westfalen

Heiterer Freitag in Nordrhein-Westfalen erwartet

Regional sachsen anhalt

Gute Wetteraussichten: Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Regional berlin & brandenburg

Es bleibt wolkig in Berlin und Brandenburg

Regional thüringen

Kaum Staus, aber Sonnenschein zum Ferienstart in Thüringen

Regional berlin & brandenburg

Mix aus Sonne und Schauern am Wochenende

Regional sachsen anhalt

Weitestgehend trockenes Wochenende für Sachsen-Anhalt