Hütter mit geheimen Einheiten für Hertha-Spiel

21.10.2021 Borussia Mönchengladbachs Trainer Adi Hütter ist vor dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) konsequent gegen mögliche Spionage vorgegangen. «Vor dem Wolfsburg-Spiel wussten viele, was wir vorhaben. Deswegen ist es leider notwendig, dass wir ab und an unsere Ruhe haben und wir Dinge unter Ausschluss der Öffentlichkeit einstudieren können», sagte der Österreicher zu den drei geheimen Einheiten in der laufenden Woche.

Gladbachs Trainer Adi Hütter lächelt vor dem Spiel im Stadion. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vor dem letzten Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg sind demnach Details aus den Trainingseinheiten des Fußball-Bundesligisten zu früh in die falschen Hände geraten. Dennoch gewann die Borussia das Spiel aber mit 3:1.

Vor dem Berlin-Spiel habe sich die personelle Situation laut Hütter weiter verbessert, Marcus Thuram habe «teilweise» wieder mit der Mannschaft trainiert, sei aber für Samstag noch kein Thema. Weltmeister Christoph Kramer und Stefan Lainer seien auch auf dem Weg zurück. So könne man laut Hütter darauf hoffen, dass nach der letzten Länderspielpause im November «der gesamte Kader» wieder zur Verfügung stehe.

Hertha BSC unterliegt nach Hütters Meinung «Leistungsschwankungen», habe es aber zuletzt bei seinem ehemaligen Club Eintracht Frankfurt «gut gemacht». Zur bislang schleppenden Entwicklung der finanziell massiv aufgepeppten Berliner, die auf Rang 13 liegen, sagte Sportdirektor Max Eberl: «Grundsätzlich macht Geld vieles leichter. Trotzdem muss man strategische Entscheidungen fällen. Das alles passiert nicht von einem auf den anderen Tag. Deswegen glaube ich, dass Hertha ein Verein ist, der über kurz oder lang um Europa mitspielen wird.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News