Erste Fernverkehrszüge rollen wieder durch NRW

21.10.2021 Nachdem der Fernverkehr wegen Sturmschäden in Nordrhein-Westfalen am Donnerstagmorgen komplett eingestellt worden war, rollen seit dem Mittag auf einigen Strecken wieder erste Fernzüge. Wie die Deutsche Bahn am Mittag mitteilte, werde der Zugverkehr auf ersten Strecken nach und nach wieder aufgenommen. Es komme jedoch weiter zu Ausfällen und Verspätungen in weiten Teilen Deutschlands. Wie lange die Behinderungen andauerten, sei noch nicht abzusehen.

Eine Anzeigetafel in der Halle des Kölner Hauptbahnhofs weist auf starke Verspätungen hin. Foto: Henning Kaiser/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

So dauern die Aufräumarbeiten auf der Strecke Düsseldorf und Köln weiter an, auch sei die ICE-Strecke nach Wuppertal noch nicht befahrbar, sagte ein Sprecher. Die Bahn riet, sich vor Fahrtantritt zu informieren. Wer seine für diesen Donnerstag geplante Reise verschieben wolle, könne bereits gebuchte Fernverkehrstickets eine Woche bis nach Störungsende flexibel nutzen.

Auch im Regionalverkehr müssen Reisende schon den ganzen Tag mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen, so der DB-Sprecher. Die Reparaturtrupps der Bahn seien zu mehr als einem Dutzend Schadensstellen ausgerückt. Der Sturm hatte seit der Nacht Äste und Bäume auf Gleise oder in Oberleitungen geweht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News