38-Jähriger bei Angriff lebensgefährlich verletzt

15.10.2021 Ein 38-Jähriger ist bei einem Angriff in Dortmund lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde dem Mann mit einem Gegenstand gegen den Kopf geschlagen. Ein Beschuldigter sei vorläufig festgenommen worden, sagte der zuständige Staatsanwalt Felix Giesenregen. Es bestehe allerdings kein dringender Tatverdacht.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zu der Auseinandersetzung kam es laut Mitteilung am späten Montagabend in der Dortmunder Nordstadt. Im Verlauf des Streits, an dem zwei Menschen beteiligt gewesen sein sollen, sei der 38-Jährige angegriffen worden. Ein mögliches Motiv seien Beziehungsgründe, so Giesenregen. «Aber auch ein unbekannter Dritter kann nicht ausgeschlossen werden.»

Die Polizei Dortmund ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes, hieß es weiter. Die Beamten richteten eine Mordkommission ein, sie suchen nach Zeugen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News