Brand von 800 Strohballen in Scheune: Feuerwehreinsatz

05.10.2021 Ein Brand von rund 800 Strohballen in einer Scheune in Waldfeucht (Kreis Heinsberg) hat einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Einsatz, der bereits am Montagnachmittag gemeldet wurde, werde voraussichtlich noch bis Mittwoch dauern, schätzte ein Feuerwehrsprecher. Weil immer wieder neue Glutnester in den Strohballen aufflammen könnten, müsste das Feuer kontrolliert abbrennen, hieß es am Dienstag. Laut Polizeiangaben brannte der Unterstand am Montag bereits in voller Ausdehnung, als Einsatzkräfte eintrafen. Die Brandursache war noch unklar. Es entstand ersten Erkenntnissen zufolge ein hoher Sachschaden.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Fernsehgesicht: Entertainerin Michelle Hunziker wird 45

1. bundesliga

20. Spieltag: Bayern lassen Hertha keine Chance - Nun Sechs-Punkte-Polster

People news

Brandenburg: Ex-«Glücksrad»-Fee Gilzer scheitert bei Bürgermeisterwahl

Musik news

Musik-Experte: Produzent und «DSDS»-Juror: Toby Gad rückt ins Rampenlicht

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Nach tagelangem Einsatz: Brand von 800 Strohballen gelöscht

Regional baden württemberg

150.000 Euro Schaden bei Scheunenbrand

Regional niedersachsen & bremen

Feuer zerstört Scheune

Regional nordrhein westfalen

Nach Wohnhausbrand in Soest: Brandursache noch unklar

Regional bayern

Hausbrand in Altstadt: E-Scooter-Akku laut Kripo Ursache

Regional berlin & brandenburg

Mähdrescher ausgebrannt: 440 000 Euro Schaden

Regional nordrhein westfalen

Brand in Kfz-Werkstatt: Stundenlange Löscharbeiten

Regional bayern

Hinweise auf E-Scooter-Akku als Ursache für Großbrand