Räuber überfallen Tankstelle und schießen mit Waffe

26.09.2021 Drei Räuber haben in Essen eine Tankstelle überfallen und mutmaßlich mit einer Schreckschusspistole auf einen Mitarbeiter geschossen. Die Täter seien am Freitagabend zur Kasse gelaufen und hätten zunächst eine Kassiererin angeschrien, teilte die Polizei am Sonntag mit. Verlangt hätten sie die Kassenschublade. «Um ihren Forderungen mehr Nachdruck zu verleihen, schoss einer der Täter mehrfach mit einer Kurzwaffe herum», berichteten die Beamten. Als ein weiterer Mitarbeiter aus Büroräumen dazu gestoßen sei, habe ein Täter in seine Richtung gezielt und abgedrückt.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Ermittler gingen davon aus, dass es sich um eine Schreckschusspistole handelte - neben lauten Knallgeräuschen sei nur Rauch aus der Mündung gekommen. Nach den Tätern wurde am Sonntag noch gesucht. Ihre Beute war den Angaben zufolge überschaubar: ein wenig Bargeld und Zigaretten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

News Regional Hessen: Bad Nauheim: Aufbruch eines Geldautomaten gescheitert

Regional hessen

News Regional Hessen: Unbekannter mit Schusswaffe soll Mann beraubt haben

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Geldautomat gesprengt: «Immense Verwüstung» in Bankfiliale