Feuerwehr rettet Pferd aus 1,50 Meter tiefem Pool

22.09.2021 Mit einem Radlader und speziellem Hebegeschirr hat die Feuerwehr in Rommerskirchen (Rhein-Kreis Neuss) ein Pferd aus einem Pool gerettet. Das Tier hatte sich am Dienstagabend losgerissen, als seine Besitzerin es von der Koppel in den Stall führen wollte, sagte eine Gemeindesprecherin am Mittwoch. Daraufhin sei es in den 1,50 Meter tiefen Pool gestürzt. Zunächst pumpten Einsatzkräfte das Wasser aus dem Becken und bauten mit Holzpaletten eine Treppe für das Pferd.

Einsatzkräfte der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weil es diese aber nicht betreten wollte, hob die Feuerwehr das Tier mit einem Hebegeschirr aus dem Pool. Dem Pferd gehe es körperlich soweit gut, sagte die Sprecherin. Auch ein Tierarzt war neben der 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Zuvor hatten Medien berichtet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Nach Olympia-Drama: Fünfkämpferin Schleu : «Nicht mit so viel Hass gerechnet»

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Mann bei Sturz in Schacht gestorben

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Feuerwehr rettet Gans aus ehemaligem Klärbecken