Daniel Deußer erstmals Sieger im Großen Preis von Aachen

19.09.2021 Daniel Deußer hat erstmals den Großen Preis von Aachen gewonnen. Der in Belgien lebende Springreiter setzte sich am Sonntag auf Killer Queen vor knapp 20 000 Zuschauer mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen durch. Der 39-Jährige verwies die ebenfalls fehlerfreien Brian Moggre aus den USA auf Balou du Reventon und Gregory Wathelet aus Belgien auf Nevados auf den zweiten und dritten Platz. Sieben Paare hatten das Stechen nach jeweils zwei Nullrunden erreicht.

Reiter Daniel Deußer aus Deutschland auf seinem Pferd «Killer Queen» überspringt ein Hindernis. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der abschließende Höhepunkt des weltweit größten Turniers gilt als prestigeträchtigste Prüfung des Pferdesports und war mit einer Million Euro dotiert. Zweitbester Deutscher war Gerrit Nieberg aus Sendenhorst auf Rang neun. Er hatte durch einen Abwurf am ersten Hindernis im zweiten Umlauf das Stechen verpasst.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Olympia

Olympia: Deutsche Springreiter verpassen Medaille deutlich

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Nationenpreis: Deutsche Equipe nach Sturz ohne Ehning

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: CHIO-Nationenpreis: Spring-Equipe mit drei Routiniers

Olympia

Olympia: Springreiter-Mannschaft erreicht souverän das Finale

Olympia

Olympia: Desaster für Springreiter: Deußer scheitert deutlich