Prozess um schmerzhaften Penis-Biss

06.09.2021 Ein 62-jähriger Mann wollte in Mönchengladbach in seine zugestellte Garage und klingelte deswegen beim Nachbarn. Mit einer Bisswunde an seinem Genital landete er im Krankenhaus.

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Bisswunde am Genital eines 62 Jahre alten Mönchengladbachers beschäftigt heute (10.00) das dortige Amtsgericht. Der Mann hatte wegen einer zugestellten Garage bei seinem Nachbarn geklingelt, als dessen belgischer Schäferhund Rex ihn angefallen haben soll. Der Nachbar und Hundebesitzer, ein 35-Jähriger, ist nun wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt.

Laut Anklage hatten Fahrräder am 24. November 2019 die Garage des 62-Jährigen blockiert, die dort offenbar von Besuchern des Angeklagten abgestellt worden waren. Als der Nachbar geklingelt hatte und sich die Haustür öffnete, soll der Schäferhund zugeschnappt haben.

Der 62-Jährige wurde in eine Klinik gebracht und bekam eine Spritze gegen Tetanus und Tollwut. Die Ärzte attestierten eine Hautverletzung am Genital. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Hundehalter einen Strafbefehl über 3000 Euro beantragt.

Den will der Angeklagte nicht zahlen. Er halte sich für unschuldig, heißt es. Nicht er habe die Haustür geöffnet, sondern seine Mutter. Er habe ihr nach dem Klingeln sogar noch zugerufen, die Haustür nicht zu öffnen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Prozess um schmerzhaften Penis-Biss eingestellt

Regional nordrhein westfalen

Polizeihunde bissen in NRW in fünf Jahren 335 Mal zu

Regional sachsen anhalt

Zehnjährige von Hund ins Bein gebissen