Staatsanwaltschaft Köln ermittelt nach Erdrutsch in Blessem

06.08.2021 Drei Wochen nach dem schweren Erdrutsch in Erftstadt-Blessem während der Flutkatastrophe in NRW hat die Staatsanwaltschaft Köln ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Es gehe um den Verdacht der Baugefährdung im Zusammenhang mit der Havarie der Blessemer Kiesgrube, erklärte die Behörde am Freitag auf Anfrage. In der Stadt nahe Köln war in der Nacht zum 16.7. der Boden nahe einer Kiesgrube am Fluss Erft weggerutscht, nachdem Starkregen bei der Flutkatastrophe die Grube geflutet hatte. Mehrere Gebäude wurden mitgerissen, es gab keine Toten.

Mit einem Bagger werden Trümmer in Erftstadt-Blessem beseitigt. Foto: Federico Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Parallel werde die Einleitung von Ermittlungsverfahren wegen möglicher Versäumnisse von Verantwortlichen bei der Flutkatastrophe geprüft, erklärte eine Sprecherin der Kölner Staatsanwaltschaft. Dafür müssten aber zunächst die komplexen Fakten und Zuständigkeiten der Flutkatastrophe aufgearbeitet werden. Dies werde sicherlich längere Zeit dauern. Ähnlich äußerten sich Sprecher der Staatsanwaltschaften Bonn und Aachen. Auch in diesen Behörden gibt es derzeit keine förmlichen Ermittlungsverfahren gegen konkrete Beschuldigte. «Wir prüfen den Sachverhalt ergebnisoffen», sagte ein Sprecher der Behörde in Aachen.

In Rheinland-Pfalz hatte die Staatsanwaltschaft Koblenz am Freitag die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen den Landrat des von der Flutkatastrophe besonders betroffenen Landkreises Ahrweiler, Jürgen Pföhler (CDU), bekanntgegeben. Es gehe um den Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung und fahrlässigen Körperverletzung durch Unterlassen am Abend des Hochwassers vom 14. Juli, teilte die Behörde am Freitag mit.

Die Zahl der Todesopfer im Ahrtal liegt mittlerweile bei 141, noch immer werden 17 Menschen vermisst. In Nordrhein-Westfalen gab es bei dem Jahrhundert-Unwetter Mitte Juli 47 Todesopfer. Hinzu kamen enorme Sachschäden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Auto news

Alter Lappen adé: Das gilt beim Führerscheinumtausch

Tv & kino

Retro-Show: «Wetten, dass..?» geht 2022 und 2023 weiter

Sport news

Handball-EM: DHB-Team bereit für Polen-Spiel - Torhüter im Fokus

Internet news & surftipps

Corona-Pandemie: Luca-App ändert Geschäftsmodell und senkt Preise

Wohnen

Betriebskosten: Baum gefällt - Vermieter kann Kosten auf Mieter umlegen

Internet news & surftipps

Gebührenstreit: Amazon UK akzeptiert wieder Visa-Kreditkarten

Internet news & surftipps

Extremismus: BKA: Telegram löscht rechtsextremistische Inhalte nur selten

Tv & kino

Fortsetzung: Animationsspaß: «Sing - Die Show deines Lebens»

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Flutkatastrophe: Ermittlungen nach Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz

Regional nordrhein westfalen

Erdrutsch: Mehrere Sachverständige eingeschaltet

Regional nordrhein westfalen

Umfangreiche Datensätze bei Hochwasser-Razzia sichergestellt

Wetter

Katastrophen: Damm in Erftstadt-Blessem vorübergehend überspült

Regional nordrhein westfalen

Flut oder Fahrlässigkeit? Razzia wegen Erdrutsch bei Köln

Wetter

NRW: Flut-Erdrutsch: Durchsuchungen bei Tagebau-Betreiber

Regional rheinland pfalz & saarland

Ermittlungsverfahren gegen Landrat wegen fahrlässiger Tötung

Regional nordrhein westfalen

Nach Erdrutsch: Stadt will Bürger von Blessem informieren