Polizei löst Techno-Party in Hohlraum von Autobahnbrücke auf

01.08.2021 Bar, Musik, Beleuchtung und ein jähes Ende: Die Polizei hat im Hohlraum einer Autobahnbrücke im Bergischen Land eine Techno-Party entdeckt und aufgelöst. Ein Anwohner des Bauwerkes in Engelskirchen im Oberbergischen Kreis habe am Samstagabend von lauter Musik berichtet, erläuterten die Beamten am Sonntag. Es kam zu einem Einsatz und wie sich herausstellte, kamen die Töne aus dem Inneren der Brücke.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein 20-Jähriger hatte den Angabe zufolge in sozialen Netzwerken zu der Party eingeladen. Neben einer Bar sei auch eine komplette Musik- und Beleuchtungsanlage aufgebaut worden, die von dieselbetriebenen Stromaggregaten versorgt wurden, so die Polizei. Nach Einschätzung der Beamten hatte die Feier gerade erst begonnen - etwa 20 Menschen seien beisammen gewesen. «Etwa 100 weitere Gäste, die im Verlauf des Einsatzes anreisten, erhielten Platzverweise», erklärten die Polizisten. Aufgelöst wurde die Party schließlich wegen des Vorwurfs des Hausfriedensbruch, sagte eine Sprecherin.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australien Open: Tennisstar Zverev löst nächste Pflichtaufgabe in Melbourne

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Job & geld

US-Geldpolitik: Zinsangst schwächt Bitcoin und andere Kryptowährungen

Internet news & surftipps

Internet: Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein

People news

Royals: Prinz William tröstet einen trauernden Jungen

Auto news

5x: Neue Automarken für 2022: Exotische Elektriker

Musik news

Sängerin: Brasilianische Samba-Ikone Elza Soares gestorben

Internet news & surftipps

Internet: EU-Parlament findet Position zu Gesetz für digitale Dienste

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

4000 Feiernde in Berlin: Polizei löst Partys mit Hunderten Teilnehmern auf

Regional bayern

Polizei löst Partys wegen Verstößen gegen Corona-Regeln auf

Regional bayern

Beziehungskrach an Weihnachten: Festnahmen und Verletzte