Feuerwehr löscht Küchenbrand: 19 Menschen gerettet

31.07.2021 Bei einem Küchenbrand in der zweiten Etage eines Wohn- und Geschäftshauses in Gelsenkirchen hat die Feuerwehr nach eigenen Angaben 19 Menschen aus dem Gebäude befreit. Eine Frau und ein Mann kamen mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, sagte ein Feuerwehrsprecher am Samstag. Zehn Bewohner hätten über eine Drehleiter gerettet werden müssen, weil sie nicht mehr selbst über das Treppenhaus heraus gelangten. Mehrere Menschen hätten sich an Fenstern bemerkbar gemacht.

Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Angaben zufolge gab es am Samstagmorgen eine starke Rauchentwicklung in der zweiten Etage des viergeschossigen Hauses. Einsatzkräfte brachten die Flammen in der Wohnung schnell unter Kontrolle, hieß es. Das Haus sei aber bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar.

Insgesamt 23 Menschen müssten nun vorläufig in einer Notunterkunft oder einem Hotel untergebracht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion