Zahlreiche Gifttiere in verwahrloster Wohnung in Hamm

29.07.2021 Nach der gewaltsamen Öffnung einer Wohnungstür in Hamm entdeckten Polizei und Feuerwehr in der Wohnung 2 Katzen, 16 Spinnen, 3 Skorpione, 2 Geckos, 3 Tausendfüßler und 4 Schlangen. Laut Mitteilung der Polizei von Donnerstag wurden die zum Teil giftigen Tiere dem Tierasyl Hamm anvertraut. Nachbarn des Mehrfamilienhauses hatten wegen eines seltsamen Geruchs aus der Wohnung am Vortag die Polizei gerufen. Wegen des Verdachts auf einen Notfall öffnete die Feuerwehr die Wohnung einer 29-Jährigen. Die Mieterin war aber nicht vor Ort. Von ihr fehlt jede Spur. Zwei Schlangen lagen tot in einer Box, die anderen Tiere waren laut Mitteilung verwahrlost und unterversorgt.

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Mehr als 4000 Gifttiere in NRW bei privaten Haltern gemeldet

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Eingesperrte Kinder aus Wohnung in Essen befreit

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Wohnungsbrand: Dortmunder Feuerwehr rettet Hund und Katze