Steinmeier: Biolek war eigentlicher Erfinder der Talkshow

23.07.2021 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dem Adoptivsohn von Alfred Biolek zum Tod seines Vaters kondoliert. «Mit Alfred Biolek verliert unser Land eine seiner bekanntesten Persönlichkeiten der Unterhaltung - und einen großartigen Menschen, der das Leben liebte und es genoss», schrieb Steinmeier. «Ihr Vater war der eigentliche Erfinder der 'Talkshow'. Niemand hat die Kultur des Gesprächs und des Zuhörens so gepflegt wie Alfred Biolek. Er war ein Gastgeber im besten Sinn.»

Der ehemalige Moderator Alfred Biolek spricht während eines Interviews im Hotel Stadtpalais. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Biolek war am Freitagmorgen im Alter von 87 Jahren gestorben. Der frühere Fernsehmoderator und Talkmaster sei in seiner Kölner Wohnung friedlich eingeschlafen, sagte sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur.

«Seine Sendungen «Kölner Treff» oder «Boulevard Bio» gehörten mit zum Qualitätsvollsten im Deutschen Fernsehen», so Steinmeier weiter. Dafür und für viele andere «wundervolle Sendungen» sei er zu Recht vielfach ausgezeichnet worden. Mit seiner Stiftung «Hilfe für Afrika» habe sich Biolek für Jugendliche in Südafrika eingesetzt und deren Lebenschancen verbessert. «Seine Arbeit bleibt ein Hoffnungszeichen für Frieden und Gerechtigkeit und ein Beispiel dafür, wie viel Gutes ein Einzelner in unserer Einen Welt bewirken kann.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News