Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter: Schärfere Maßnahmen

23.07.2021 Seit zwei Wochen gehen die Inzidenzwerte in NRW wieder stetig nach oben. Die aktuell vielerorts noch geltende Stufe null wackelt. «Spitzenreiter» Solingen springt am Montag voraussichtlich sogar auf Stufe 3.

Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Corona-Pandemie ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen weiter gestiegen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche lag am Freitag nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei 16,2 - nach 14,4 am Donnerstag. Der Wert steigt kontinuierlich seit dem 9. Juli. Innerhalb eines Tages wurden 534 neue Fälle gemeldet. Acht Menschen starben in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Am höchsten lag die Inzidenz weiterhin in Solingen, wo der Wert binnen eines Tages von 54,0 auf nun 67,8 kletterte. Die bergische Stadt kündigte am Freitag an, dass sie am kommenden Montag wohl in die Inzidenzstufe 3 mit dann zahlreichen Beschränkungen springen werde.

Düsseldorf kam am Freitag auf 39,1. In der größten NRW-Stadt Köln stieg die Inzidenz am Freitag auf 29,6. Die niedrigsten Werte wiesen der Kreis Soest mit 5,3 und Remscheid mit 5,4 auf. Nur noch insgesamt 12 der insgesamt 53 Städte und Kreise in NRW kommen auf eine Inzidenz bis maximal 10 und befinden sich damit in der Stufe 0, die kaum noch Vorsichtsmaßnahmen vorsieht.

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hatte am Donnerstag angekündigt, dass angesichts der steigenden Zahlen ab Montag vermutlich aber in ganz NRW Inzidenzstufe 1 gelten solle - mit wieder etwas strengeren Regeln bei Maskenpflicht, Abständen und Zusammentreffen. Für einzelne Städte und Kreise galten die Schutzmaßnahmen der Stufe 1 bereits am Freitag oder sollten am Samstag greifen. Stufe 2 gilt bei einer stabilen Inzidenz von über 35 bis 50.

Am Sonntag werde der Wert in Solingen aller Voraussicht nach den dritten Tag in Folge bei über 50 liegen, teilte die Kommune mit. Damit trete ab Montag Inzidenzstufe 3 in Kraft. Nach der Corona-Schutzverordnung sind Treffen im öffentlichen Raum ohne Begrenzung dann nur noch für Angehörige aus zwei Haushalten erlaubt. In der Außengastronomie herrscht Test- und Platzpflicht. Im Einzelhandel, der nicht zur Grundversorgung zählt, ist die Kundenzahl wieder zu begrenzen auf eine Person pro 20 Quadratmeter. Das Solinger Gesundheitsamt befürchtet, dass die Rettungs- und Aufräumarbeiten infolge des Hochwassers mit weiteren Corona-Infektionen einhergehen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Champions league

Champions League: Bayern demütigen Barça erneut - Müller mit Tor-Jubiläum

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Gesundheit

Heiserkeit und raue Stimme: Bei Stimmlippenknötchen sollten Sie wenig sprechen

Das beste netz deutschlands

Autofußball und Tiere falten: Das sind die aktuellen Game-Favoriten aus dem App Store

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Hochwasser und Corona: Inzidenz in Solingen steigt

Regional nordrhein westfalen

Corona-Inzidenz klettert weiter - Warnstufe 3 für Solingen

Regional nordrhein westfalen

Corona-Zahlen sinken weiter: Immer mehr Lockerungen möglich

Regional nordrhein westfalen

Neuinfektionsrate steigt an: NRW kurz vor Inzidenzstufe 1

Regional nordrhein westfalen

Immer weniger Corona-Neuinfektionen in NRW

Regional nordrhein westfalen

Ministerium: Hochzeiten trotz Corona-Trend weiter möglich

Regional nordrhein westfalen

Häufiger Maskenpflicht und vorerst keine großen Volksfeste

Regional nordrhein westfalen

Zahl der Corona-Neuinfektionen in NRW steigt weiter