Experten sollen Lage an der Steinbachtalsperre neu bewerten

18.07.2021 An der von einem Bruch bedrohten Steinbachtalsperre bei Euskirchen fließt das Wasser langsamer ab als erwartet. Deshalb sollen Experten am Sonntag die noch immer angespannte Lage am Staudamm neu bewerten, wie die Bezirksregierung Köln auf Twitter mitteilte. Die ursprünglich geplante Prognose, am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr Entwarnung geben zu können, kann den Angaben zufolge deshalb nicht gehalten werden.

Mit Hochleistungspumpen wird Wasser aus der Steinbachtalsperre abgepumpt. Foto: Marius Becker/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aus der Talsperre wird Wasser abgelassen, um Druck von dem Damm zu nehmen. Der Wasserstand sinke aber langsamer als erwartet, hieß es am Samstagabend. Entwarnung könne erst gegeben werden, wenn die Talsperre zu zwei Dritteln entleert sei. Bis dahin bestehe weiter akute Dammbruchgefahr, wie die Bezirksregierung am Samstag warnte. Die Orte Swisttal und Rheinbach unterhalb der Steinbachtalsperre an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz waren evakuiert worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Australian Open: «Atemberaubend»: Achtelfinalist Zverev als Weltall-Fan

Musik news

Mit 74 Jahren: US-Rockmusiker Meat Loaf gestorben

Internet news & surftipps

Streaming-Anbieter: Netflix schockiert Anleger mit düsteren Geschäftsprognosen

Das beste netz deutschlands

Manipulation möglich: FBI warnt vor sorglosem Umgang mit QR-Codes

Auto news

E-Autos: Gratis Strom laden am Supermarkt

Internet news & surftipps

Computer: Intel steckt 20 Milliarden Dollar in zwei US-Chipfabriken

Job & geld

US-Geldpolitik: Zinsangst schwächt Bitcoin und andere Kryptowährungen

People news

Royals: Prinz William tröstet einen trauernden Jungen

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Weiterhin Dammbruchgefahr an Steinbachtalsperre

Regional nordrhein westfalen

Unvorstellbare Schäden durch Hochwasser: Mindestens 45 Tote

Regional nordrhein westfalen

Lage an Steinbachtalsperre: Sonntag Rückkehr in Ortschaften

Regional nordrhein westfalen

Steinbachtalsperre stabil: Abbruchkante Erftstadt riskant

Regional nordrhein westfalen

Unwetter-Katastrophe geht weiter: Erdrutsch in Erftstadt

Regional nordrhein westfalen

Nach Hochwasser: Einzelne Stauseen frei für Freizeitsport

Regional nordrhein westfalen

Steinbachtalsperre «sehr instabil»: Orte werden evakuiert

Regional nordrhein westfalen

Aufatmen an Steinbachtalsperre: Reul nimmt Behörde in Schutz