Covid-19 hat Anteil von 1,2 Prozent an Todesfällen

08.07.2021 In den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres sind mehr als 2000 Menschen oder 1,2 Prozent der Gestorbenen in Nordrhein-Westfalen ursächlich an Covid-19 gestorben. Das hat das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mitgeteilt.

Eine Lösung wird auf eine Testkassette eines Corona-Schnelltests aufgeträufelt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weitere mehr als 600 Menschen starben laut Todesbescheinigung mit Covid-19 als Nebenerkrankung, jedoch ursächlich an einer anderen Todesursache. In beiden Gruppen seien aber Fälle enthalten, bei denen nicht klar sei, wie das Coronavirus nachgewiesen wurde. Bei 3100 Menschen wurde eine Lungenentzündung oder Grippe als todesursächlich ausgewiesen.

Krankheiten des Kreislaufsystems waren im betrachteten Zeitraum mit 30,7 Prozent (52.000 Tote) die mit Abstand häufigste Todesursache. Zweithäufigste Todesursache waren mit 25,2 Prozent bösartige Neubildungen (42.800). Auf dem dritten Rang waren mit 6,9 Prozent (11.800) die Krankheiten des Atmungssystems zu finden. Die vorläufigen Daten basieren ausschließlich auf den Angaben der leichenschauenden Ärzte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News