16-Jähriger schwer verletzt: Täter weiter flüchtig

04.07.2021 Zwei Gruppen geraten in Streit, plötzlich zieht einer ein Messer - und verletzt einen 16-Jährigen damit schwer. Eine Notoperation rettet sein Leben. Der Verdächtige ist bislang nicht gefasst.

Ein Dachschild mit der Aufschrift «Notarzt» ist auf einem Einsatzwagen angebracht. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach einem Messerangriff auf einen 16-Jährigen in Münster ist der mutmaßliche Täter weiter flüchtig. «Es gibt noch nichts Neues, wir ermitteln weiter», sagte Oberstaatsanwältin Barbara Vogelsang am Sonntag. Der 16-Jährige war am späten Freitagabend am Schlossplatz mit einem Messer schwer verletzt worden. Nach einer Notoperation bestehe keine Lebensgefahr mehr, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Bisherigen Ermittlungen zufolge waren zunächst zwei Gruppen in Streit geraten. Im Zuge der zunächst verbalen Auseinandersetzung soll ein Beteiligter ein Messer gegen den Jugendlichen eingesetzt haben. Der Angreifer und seine Begleiter flüchteten.

Die Polizei konnte kurze Zeit später mehrere Verdächtige festnehmen, nicht jedoch den mutmaßlichen Haupttäter. «Die genauen Hintergründe des Streits sind unklar, die Ermittlungen und Fahndung nach dem vermutlichen Beschuldigten dauern an», sagte Vogelsang. Nähere Angaben zu ihm und den Festgenommenen - etwa zum Alter - wollte sie nicht machen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News