Laschet würdigt Böhms «beeindruckendes Lebenswerk»

10.06.2021 Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat den verstorbenen Gottfried Böhm als einen der bedeutendsten Architekten der Nachkriegszeit gewürdigt. «Mit seiner einzigartigen Architektur hat er es zu Weltruhm gebracht», sagte Laschet am Donnerstag über den im Alter von 101 Jahren gestorbenen Architekten. Er hinterlasse ein für alle «sichtbares und beeindruckendes Lebenswerk, das auch und gerade bei uns in Nordrhein-Westfalen an vielen Stellen zu bewundern ist».

Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn nannte Böhms Tod einen großen Verlust für die Denkmalkultur in Deutschland. «Er hat mit seinen großartigen Bauskulpturen eine ganze Epoche geprägt», erklärte die Stiftung. Nur wenige Architekten könnten die Unterschutzstellung des eigenen Werkes miterleben. Böhm habe mit seiner unermüdlichen Schaffenskraft und seiner kritischen Energie die Architektur und Denkmalpflege in Deutschland bis zum Schluss inspiriert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Architekt Gottfried Böhm gestorben

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Ministerin zu Denkmälern: «Laden zu Entdeckungen ein»

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Hunderte Veranstaltungen beim Tag des offenen Denkmals