Kardinal Woelki firmt Jugendliche: Trotz Protesten

09.06.2021 Mit roten Karten hatten Mitglieder der Düsseldorfer Kirchengemeinde St. Margareta Ende Mai gegen den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki demonstriert. Jetzt kommt der Erzbischof noch einmal zurück.

Kardinal Rainer Maria Woelki steht im Kölner Dom am Altar. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki will am Mittwoch (18.00 Uhr) trotz Protesten 17 Jugendliche in einer Düsseldorfer Gemeinde firmen. Mehr als 140 Mitglieder der Gemeinde St. Margareta hatten Woelki in einem Offenen Brief aufgefordert, von der Firmung abzusehen. In der Gemeinde sind zwei Pfarrer tätig gewesen, die des sexuellen Missbrauchs verdächtigt werden. Einer von ihnen ist inzwischen tot. In beiden Fällen wird Woelki vorgeworfen, zu lange seine schützende Hand über die Priester gehalten zu haben. Als Woelki im vergangenen Monat zu einem Vorgespräch in der Gemeinde erschienen war, hatten dort etwa 100 Gläubige mit roten Karten gegen ihn demonstriert.

Die Firmlinge selbst und ihre Eltern hätten sich aber dafür ausgesprochen, dass der Kardinal die Firmung zelebriere, sagte ein Sprecher des Erzbistums Köln. Dementsprechend werde Woelki das auch tun. Neue Proteste sind mit Rücksicht auf die Firmlinge nicht geplant. Eine Firmung ist ein Ritual, mit dem im Teenageralter die Bindung zur katholischen Kirche gestärkt werden soll.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News