Fahrradinitiativen fordern mehr Radwege

03.06.2021 Mit Aktionen in mehreren nordrhein-westfälischen Städten haben Fahrradinitiativen am Weltfahrradtag für mehr Radwege demonstriert. Allein in Wuppertal beteiligten sich am Donnerstag rund 100 Radler unter dem Motto «Pop-Up-Weltfahrradtag» an der Aktion «Schnellbau-Radwege» bei der eine Spur einer vierspurigen Straße symbolisch zum Radweg umfunktioniert wurde. Weitere Aktionen waren in Bergisch Gladbach, Bochum, Köln, Marl und Mönchengladbach geplant.

Eine Fahrradampel zeigt Grün. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Organisiert wurden die Aktionen unter anderem vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und den Bündnissen Changing Cities und Bundesrad. Der ADFC hatte anlässlich des Weltfahrradtags am 3. Juni mehr und bessere Fahrradwege gefordert. In den meisten Städten fehle es an sicheren und komfortablen Radwegen. Dabei sei eine sichere und attraktive Radinfrastruktur schnell und kostengünstig herzustellen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News