Verdacht auf illegales Autorennen: Fahrzeuge beschädigt

31.05.2021 Bei einem mutmaßlich illegalen Autorennen mit anschließender Unfallflucht hat ein 29-Jähriger aus Marl sieben weitere Fahrzeuge beschädigt. In der Nacht zum Montag sei der Raser aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und zunächst mit zwei geparkten Autos kollidiert, bevor er mit seinem Wagen auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert wurde. Durch die Wucht des Aufpralls seien vier weitere geparkte Autos ineinandergeschoben worden, teilte die Polizei mit. Verletzt wurden niemand. Der gesamte Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 80.000 Euro.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Unfall habe der 29-Jährige versucht zu flüchten, sei aber von den gerade eingetroffenen Polizeibeamten geschnappt worden. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Fahrzeugrennens und Unfallflucht eingeleitet. Sein Auto und Führerschein wurden beschlagnahmt. Ob noch andere Personen an dem mutmaßlichen Rennen beteiligt waren, ist Teil der Ermittlungen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion