Seenotretter holen krankes Kleinkind von Kreuzfahrtschiff

05.12.2021 Seenotretter haben in der Elbmündung ein krankes Kleinkind von einem auslaufenden Kreuzfahrtschiff aufgenommen und zur Behandlung an Land gebracht. Die Besatzung des Seenotrettungskreuzers «Hans Hackmack» in Cuxhaven sei am späten Samstagabend wegen des Kindes alarmiert worden, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Sonntag mit.

Der Seenotrettungskreuzer (r) geht längsseits am Kreuzfahrtschiff, um ein krankes Kind zu übernehmen. Foto: DGzRS/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf der Elbe ging der Rettungskreuzer längsseits zu der 300 Meter langen «Aidaprima», die wenige Stunden zuvor in Hamburg zu einer Kreuzfahrt aufgebrochen war. Das ein Jahr alte kranke Mädchen und seine Eltern wurden auf die «Hans Hackmack» gebracht und versorgt. An Land in Cuxhaven wartete schon ein Krankenwagen, der das Kind in einer Klinik brachte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Wolfsburg-Trainer Kohfeldt trotz Sieglos-Serie optimistisch

Reise

Fünf Gründe: Darum lohnt sich im Winter eine Reise nach Athen

Das beste netz deutschlands

Open Food Facts: App-Tipp: Barcodescanner für Lebensmittel

People news

Modewelt: Modeschöpfer Thierry Mugler mit 73 Jahren gestorben

People news

Fernsehgesicht: Entertainerin Michelle Hunziker wird 45

People news

Brandenburg: Ex-«Glücksrad»-Fee Gilzer scheitert bei Bürgermeisterwahl

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Seenotretter verbringen sogar Weihnachten an Bord

Regional hamburg & schleswig holstein

Mann aus Hafenbecken in Grömitz gerettet

Regional mecklenburg vorpommern

Tag der Seenotretter mit Mitmach-Aktionen: Aber nur im Netz