Fliegerbombe in Braunschweig entschärft

01.12.2021 Eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwoch in Braunschweig entschärft worden. Für die Sicherung des in rund vier Metern Tiefe gefundenen Blindgängers mussten die Mastbruchsiedlung, Teile von Rautheim und der Bereich des Hauptfriedhofs evakuiert werden, wie die Stadt am Mittwochabend mitteilte. Betroffen waren demnach etwa 450 Bürgerinnen und Bürger, für die in einer Grundschule eine Sammelstelle eingerichtet wurde. Zwei Covid-19-Kranke, die unter häusliche Quarantäne gestellt waren, wurden vorübergehend in einem Krankenwagen untergebracht.

Ein Absperrband ist vor einem Polizeiwagen aufgespannt. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Fernsehgesicht: Entertainerin Michelle Hunziker wird 45

1. bundesliga

20. Spieltag: Bayern lassen Hertha keine Chance - Nun Sechs-Punkte-Polster

People news

Brandenburg: Ex-«Glücksrad»-Fee Gilzer scheitert bei Bürgermeisterwahl

Musik news

Musik-Experte: Produzent und «DSDS»-Juror: Toby Gad rückt ins Rampenlicht

Auto news

Busfahrermangel : Tausende Kräfte fehlen

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

250 Kilo schwere US-Fliegerbombe in Leuna entschärft

Regional baden württemberg

500-Kilo-Bombe ohne Probleme entschärft

Regional rheinland pfalz & saarland

Ludwigshafen: Bombenentschärfung am Freitagvormittag

Regional nordrhein westfalen

Blindgänger im Stadion entschärft: Zünder gesprengt

Regional niedersachsen & bremen

Blindgänger entschärft: 10.000 Menschen evakuiert

Regional sachsen anhalt

Fliegerbombe in Braunsbedra: Entschärfung erfolgreich

Regional nordrhein westfalen

Blindgänger in Heinsberg und Mönchengladbach entschärft

Regional nordrhein westfalen

Entschärfung von großer Luftmine: 11.000 Menschen evakuiert