Entscheidung über Auskunftspflicht zum Wolf im Februar

01.12.2021 Der Niedersächsische Staatsgerichtshof hat sich am Mittwoch mit der Frage beschäftigt, welche Informationen das Land über Genehmigungen zum Abschuss von Wölfen öffentlich machen muss. Drei Grünen-Politiker waren vor das höchste Verfassungsgericht Niedersachsens gezogen. Sie beklagen, dass Umweltminister Olaf Lies (SPD) Informationen über Abschussgenehmigungen für Wölfe geheimhalte.

Ein Wolfsrudel läuft in einem Tierpark durch ein Gehege. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wölfe stehen unter strengem Naturschutz und dürfen nur in Ausnahmefällen mit behördlicher Genehmigung getötet werden. Die Entscheidung in dem sogenannten Organstreitverfahren werde der Staatsgerichtshof am 8. Februar verkünden, sagte eine Sprecherin der Grünen-Fraktion im Landtag nach der mehr als zweistündigen Verhandlung. Für die Landesregierung war unter anderem Umwelt-Staatssekretär Frank Doods in Bückeburg. (StGH 1/21)

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival: Neuer Film von Andreas Dresen auf der Berlinale

Sport news

Handball-Europameisterschaft: DHB-Team vor Spanien-Spiel mit weiteren Corona-Fällen

Internet news & surftipps

Pandemie: Omikron-Welle stellt Corona-Warn-App auf den Prüfstand

Wohnen

Kaufpreise und Bauzinsen: Immobilien werden Experten zufolge weiterhin teurer

Auto news

Erstmals über 1,60 Euro: Deutsche wollen Auto wegen Dieselpreisen stehen lassen

Das beste netz deutschlands

Für iPhone und iPad: Angesagte iOS-Apps: Campingurlaub planen und Bilder teilen

People news

Fliegen: Rekordversuch: Junge Pilotin landet bei Frankfurt

Das beste netz deutschlands

Beliebt bei iOS-Spielern: Eintauchen in bekannte Trickfilmwelt: Top-Games der Woche

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Muss Land über Wolfsabschüsse Auskunft geben?

Regional niedersachsen & bremen

Landesregierung will Wölfe ins Jagdrecht aufnehmen

Regional niedersachsen & bremen

Nabu reicht Klage gegen niedersächsische Wolfsverordnung ein