19-Jährige in Weser versenkt: Urteile im Prozess erwartet

21.10.2021 Im Mordprozess um den Tod einer in der Weser versenkten 19-Jährigen werden am heute die Urteile erwartet. Vor dem niedersächsischen Landgericht Verden müssen sich seit Februar zwei Männer und eine Frau verantworten - die Anklage wirft den Deutschen Mord vor. Die Staatsanwaltschaft fordert für die drei Angeklagten lebenslange Haft wegen versuchten Mordes durch Unterlassen und wegen Menschenhandels (Az. 1 Ks 113/20).

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Prozess konnte nicht klären, wie die psychisch schwer kranke Frau starb. Nach den Ausführungen der Staatsanwaltschaft ist unklar, ob sie im April 2020 lebend oder tot in den Fluss geworfen wurde. Ein Binnenschiffer hatte die Leiche knapp drei Wochen nach der Tat im Landkreis Nienburg gefunden. Die Frau war unbekleidet an einer Betonplatte festgebunden im Fluss versenkt worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News