Fünf Leichtverletzte nach Feuer in Pflegeheim-Zimmer

08.10.2021 Eine brennende Matratze im Zimmer eines Altenpflegeheims in Bad Laer (Landkreis Osnabrück) hat einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Bei dem Brand am Donnerstagabend wurden vier Mitarbeiter und eine Bewohnerin leicht durch Rauchgase verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie wurden zur Kontrolle mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei schloss einen technischen Defekt als Brandursache zunächst aus. Möglicherweise löste eine Zigarette das Feuer aus.

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Feueralarm wurde in einem Zimmer im zweiten Stockwerk gegen 18 Uhr ausgelöst. Eine Mitarbeiterin versuchte zuerst vergeblich, das Feuer zu löschen. Die 95 Jahre alte Bewohnerin des Zimmers war zu diesem Zeitpunkt in einem Gemeinschaftsraum.

Während der Löscharbeiten von Einsatzkräften aus Bad Laer, Hilter und Osnabrück wurden andere Hausbewohner aus ihren Zimmern gebracht. Der Raum ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Die übrigen Bewohner konnten wieder auf ihre Zimmer zurück. Der Sachschaden beträgt 30.000 Euro.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Wohnungsbrand in Karlsruhe: Zwei Leichtverletzte

Regional berlin & brandenburg

74-jähriger Mann stirbt bei Zimmerbrand in Pflegeheim

Regional mecklenburg vorpommern

Brand einer Großraumwohnung in Ducherow: Elf Verletzte

Regional hessen

Kaum Essen für Oma: Enkelin bestreitet Vorwürfe

Regional baden württemberg

Land unter: Straßen, Keller und Impfzentrum unter Wasser