Drogenrazzien in Deutschland, Spanien und Niederlanden

04.10.2021 Bei Drogenrazzien in Deutschland, Spanien und den Niederlanden haben Ermittler am Montag zahlreiche Häuser durchsucht und Haftbefehle vollstreckt. Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei in Bochum wurden in Nordrhein-Westfalen 13 und in Niedersachsen ein Objekt durchsucht. Darunter waren die Orte Gelsenkirchen, Moers, Voerde, Hattingen, Oberhausen und Delmenhorst. In Deutschland wurden drei Personen festgenommen und 100.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Spanien durchsuchte die Polizei zum gleichen Zeitpunkt unter Führung der Behörden in Bochum gleichzeitig sechs Objekte und nahm drei Personen fest. Hier wurden 1200 Marihuana-Pflanzen einer Plantage beschlagnahmt. In den Niederlanden durchsuchte die Polizei ein Objekt. Wegen der laufenden Ermittlungen wollten Polizei und Staatsanwaltschaft keine weiteren Details nennen.

«Bei der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität haben wir nicht nur einen langen Atem, sondern auch einen langen Arm. Das zeigen neben den Festnahmen in Gelsenkirchen und Bochum auch die in Spanien und den Niederlanden», sagte Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. In enger Zusammenarbeit mit den dortigen Behörden sei es gelungen, Kriminellen das Handwerk zu legen. «Ich bin froh, dass sie sich seit heute mit ihren Drogengeschäften nicht länger am Leid süchtiger und kranker Menschen bereichern können», sagte der Innenminister.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News