Herbstbelebung: Arbeitslosigkeit geht deutlich zurück

30.09.2021 Mehr neue Stellen, weniger Arbeitslose - so lautet die gute Arbeitsmarktbilanz für September. Niedersachsen und Bremen heben sich sogar noch positiv vom Bundestrend ab. Vor allem junge Menschen profitieren.

Das Logo der Bundesagentur für Arbeit leuchtet. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Arbeitslosigkeit in Niedersachsen und Bremen ist im September merklich zurückgegangen. Die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen sank in Niedersachsen im Vergleich zum August um 5,2 Prozent auf 229.605, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Die Arbeitslosenquote ging damit um 0,3 Prozentpunkte auf 5,2 Prozent zurück.

Ähnlich positiv war die Entwicklung im kleinsten Bundesland Bremen, wo 37.683 Menschen arbeitslos gemeldet waren - 3,5 Prozent weniger als im August und 13 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,4 Prozentpunkte auf 10,3 Prozent. Bundesweit sank die Quote um 0,2 Punkte auf 5,4 Prozent.

Am stärksten fiel der Rückgang mit minus 16,2 Prozent (Niedersachsen) beziehungsweise 12,5 Prozent (Bremen) bei den unter 25-Jährigen aus. Viele von ihnen hätten eine Ausbildung angefangen oder nach abgeschlossener Ausbildung einen Arbeitsplatz gefunden.

«Die Bereitschaft der Unternehmen, neue Fachkräfte einzustellen, ist nach vielen schwierigen Monaten angesichts der stabileren wirtschaftlichen Lage hoch», sagt Johannes Pfeiffer, Chef der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit.

Die Betriebe hätten zahlreiche neue Stellen gemeldet, insbesondere in den Bereichen Leiharbeit, im Einzelhandel und in der öffentlichen Verwaltung. Für mehr als Dreiviertel der Stellen würden Fachkräfte und noch höher Qualifizierte gesucht. In die September-Statistik flossen Daten ein, die bis zum 13. September erhoben worden waren.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News