Reh durchbricht Frontscheibe: Frau schwer verletzt

28.09.2021 Bei einem heftigen Zusammenprall mit einem Reh nahe Wolfsburg wurde eine Autofahrerin schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, ging der Unfall am Dienstag für einen weiteren Autofahrer glimpflicher aus. Den Angaben nach kreuzte das Reh unvermittelt die Fahrbahn, so dass der 52-Jährige nicht mehr ausweichen konnte. Durch den Zusammenstoß sei das Tier gegen die Frontscheibe des entgegenkommenden Autos der 58-Jährigen geschleudert worden. Der Tierkörper habe die Scheibe durchbrochen und die Fahrerin getroffen, die dadurch von der Hauptstraße abgekommen und in einem Bach zum Stehen gekommen sei. Sie musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Auto wurde abgeschleppt. Das Reh wurde bei dem Unfall getötet. Am Fahrzeug des Mannes war der Schaden gering und er konnte nach dem Eintreffen der Beamten weiterfahren. Die Polizei geht von einem Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich aus. Während der Bergung war die Straße im Norden der Stadt voll gesperrt.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News