Werders Anfang lässt Torwartfrage vor Ingolstadt-Spiel offen

09.09.2021 Werder Bremens Trainer Markus Anfang hat sich vor dem Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt noch nicht in der Torwartfrage festgelegt. «Wir wollen erst noch das Training am Freitag abwarten. Danach werden wir eine Entscheidung treffen und diese auch den beiden Torhütern mitteilen», sagte Anfang am Donnerstag. In den bisherigen fünf Saisonspielen stand Michael Zetterer im Tor, weil der langjährige Stammtorwart Jiri Pavlenka noch verletzt war. Nun ist der 29 Jahre alte Tscheche aber wieder fit und könnte in der Partie beim Aufsteiger (Samstag, 13.30 Uhr/Sky) ins Tor zurückkehren.

Werders Trainer Markus Anfang steht an der Seitenlinie. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dass der Torhüter, der in Ingolstadt im Tor steht, auch für den Rest der Saison die Nummer eins sein soll, wollte Anfang aber nicht bestätigen. «Der Leistungsgedanke steht auch hier im Vordergrund. Das gilt für alle Spieler, auch für Torhüter», sagte Anfang. «Beide geben Gas, wir werden sehen, wie wir uns entscheiden.»

Ansonsten ist Anfang froh, nach dem Ende der Transferperiode endlich zu wissen, mit welchem Kader er bis zum Winter planen kann. Jetzt gelte es, sich als Mannschaft zu finden, sagte der Bremer Trainer. Verzichten muss er in Ingolstadt auf Felix Agu. Für ihn dürfte Neuzugang Mitchell Weiser rechts hinten in der Viererkette spielen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News