Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Buxtehude

06.09.2021 Bei einem Wohnungsbrand in Buxtehude (Kreis Stade) ist ein 52-jähriger Mann getötet worden. 32 Menschen wurden von der Feuerwehr aus der Wohnanlage gerettet, 2 von ihnen kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der Brand war am späten Sonntagabend ausgebrochen. Während einige Einsatzkräfte das Haus evakuierten, drangen andere mit Atemschutzgerät in die brennende Wohnung im zweiten Obergeschoss vor. Der 52-Jährige konnte aber nur noch tot geborgen werden.

Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

An den Lösch- und Rettungsarbeiten im Ortsteil Neukloster waren etwa 180 Einsatzkräfte beteiligt. Das Ordnungsamt der Stadt brachte die Hausbewohner unter, weil ihre Wohnungen wegen Rauch und Löschwasser vorläufig nicht bewohnbar sind. Der Schaden wird auf etwa 350.000 Euro geschätzt. Die Polizei begann ihre Ermittlungen wegen der Brandursache.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Brand in Würzburger Mehrfamilienhaus

Panorama

Hessen: Großbrand in Tapetenfabrik - drei Verletzte

Regional baden württemberg

Wohnungsbrand in Karlsruhe: Zwei Leichtverletzte