96 will ersten Sieg - Beier eine Option

19.08.2021 Hannover 96 will nach dem Fehlstart in die 2. Fußball-Bundesliga den ersten Saisonsieg einfahren und setzt dabei womöglich auch schon auf Neuzugang Maximilian Beier. Trainer Jan Zimmermann lobte am Donnerstag die Geradlinigkeit, aber auch die Variabilität des 18-Jährigen, der auf Leihbasis vom Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim zu den Niedersachsen gekommen ist. Eine Einwechslung des Stürmers hänge vor allem vom Spielverlauf ab, sagte Zimmermann. «Wir gehen in das Spiel, um zu gewinnen», sagte der 96-Coach vor der Partie am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Heidenheim, zu der 8000 Zuschauer in der HDI-Arena erwartet werden.

Wechselt auf Leihbasis zu Hannover 96: Hoffenheims Maximilian Beier. Foto: Uwe Anspach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach nur einem Punkt aus den drei ersten Begegnungen müsse das Spiel des Tabellen-15. aber «intensiver und konstanter» werden, forderte Zimmermann. Der 41-Jährige warnte allerdings vor der Qualität des Gegners, der mit fünf Zählern auf Rang sieben steht: «Die werden 90 Minuten einen intensiven und aggressiven Fußball spielen. Sie haben eine große Überzeugung in ihrem Spiel.»

Gegen die Heidenheimer werden Abwehrspieler Niklas Hult (Knieverletzung) und Angreifer Sebastian Stolze (Bauchmuskelprobleme) fehlen. Dafür rücken Mittelfeldmann Sebastian Kerk und Flügelstürmer Linton Maina wieder in den Kader.

Zimmermann hofft auf eine starke Unterstützung durch die Fans. Gleichwohl könne er es nach dem verkorksten Saisonauftakt «keinem übelnehmen, der nicht ins Stadion kommt. Wir sind in der Bringschuld, die Zuschauer wieder hinter uns zu bringen.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News