Baerbock: Regierung lässt afghanische Ortskräfte im Stich

14.08.2021 Angesichts des raschen Vorrückens der Taliban in Afghanistan hat Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock der Bundesregierung vorgeworfen, ehemalige Hilfskräfte der Bundeswehr im Stich zu lassen. «Zig Menschen haben in Afghanistan alles dafür getan, die Bundeswehr bei ihrem Einsatz zu unterstützen durch Dolmetschung, durch Infrastrukturbau, durch Fahrdienstleistung. Dass diese Menschen in den letzten Tagen im Stich gelassen worden sind, das ist wirklich fatal», sagte sie bei einer Wahlkampfveranstaltung am Samstag in Hannover. Es sei «absolut überfällig» afghanische Ortskräfte, die jetzt um ihr Leben fürchten müssten, zu retten.

Annalena Baerbock (Grüne). Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Baerbock sprach sich für eine sofortige Evakuierung dieser Menschen aus. «Es darf kein Flugzeug mit einem leeren Platz Afghanistan verlassen, wo nicht Ortskräfte drinsitzen, die jetzt unsere Hilfe brauchen», sagte sie.

Außenminister Heiko Maas (SPD) hatte vor kurzem angekündigt, dass derzeit ein bis zwei Charterflüge vorbereitet würden, um noch vor Ende des Monats «eine größere Anzahl von Menschen» aus Afghanistan auszufliegen. Dabei dürfte es vor allem auch um die ehemaligen Ortskräfte gehen, die für die Bundeswehr, das Auswärtige Amt oder andere Bundesministerien in Afghanistan tätig waren.

Die militant-islamistischen Taliban verzeichnen seit dem Abzug der internationalen Truppen aus Afghanistan große Gebietsgewinne. Die Bewegung beherrscht bereits mehr als die Hälfte der Provinzhauptstädte des zentralasiatischen Landes. In der Nacht zum Freitag nahm sie die zweitgrößte Stadt Kandahar im Süden des Landes ein, am Freitagmorgen Laschkargah in der Nachbarprovinz Helmand. Westliche Staaten suchen nach Wegen, um die zahlreichen Afghanen, die als Ortskräfte für sie gearbeitet hatten, in Sicherheit zu bringen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Räikkönen will nach Renn-Abschied Vettel «ab und an sehen»

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Laschet: Evakuierung afghanischer Ortskräfte

Ausland

Konflikte: Viele zivile Opfer bei Kämpfen in Afghanistan

Ausland

Konflikte: Afghanistan: Heftige Kämpfe in wichtigen Provinzhauptstädten

Ausland

Vormarsch: Taliban rücken immer näher an afghanische Hauptstadt Kabul

Inland

Krieg in Afghanistan: Kabul: Deutschland reduziert Botschaftspersonal auf Minimum

Inland

Krieg in Afghanistan: Baerbock für Aufnahme von Flüchtlingen aus Afghanistan

Inland

Bundestag: Regierungserklärung: Merkel für Verhandlungen mit Taliban

Ausland

Bundeswehr: Kritik am Umgang Deutschlands mit afghanischen Helfern